• kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt

Aktuelles

 

Herzlich willkommen im Frankfurter Kinderbüro

Im Labyrinth der Erziehung auf dem Liebfrauenberg

labyrinth liebfrauenbergStart der Kampagne „Stark durch Erziehung" am 26.04.2014 auf dem Liebfrauenberg

Wer mutig und neugierig ist, betritt am 26. April 2014 zwischen 12 – 17 Uhr das „Labyrinth der Erziehung" auf dem Liebfrauenberg. Hier können alle Interessierte ihr Wissen und ihre Einstellungen zum Thema gewaltfreie Erziehung auf den Prüfstand stellen. Unter dem Motto „KINDER sind die Größten, wICHtig es geht um mich" können alle Kinder Bilder malen und am Labyrinth ausstellen.

Mit diesem Auftakt startet die Kampagne „Stark durch Erziehung" in ihr drittes Jahr. Sie ist eine Gemeinschaftsaktion des Frankfurter Kinderbüro und des Kinderschutzbund Frankfurt. Ziel der Kampagne ist, die Öffentlichkeit für das Thema „Gewaltfreie Erziehung" zu sensibilisieren.

„Wir brauchen starke Frankfurter Kinder. Jedes Kind, das sich schlecht behandelt und seine Interessen nicht gut wahrgenommen fühlt, ist eines zu viel. Kinder brauchen Erwachsene, die sie und ihre Bedürfnisse wahrnehmen und sie unterstützen", erläutert Bildungsdezernentin und Schirmfrau Sarah
Sorge und stellt fest: „Gewalt hat in der Erziehung von Kindern nichts zu suchen. Leider aber ist Gewalt noch immer in vielen Familien Alltag. Um unsere Kinder stark zu machen, müssen wir auch die Erwachsenen in den Blick nehmen und sie darin unterstützen, alternative
Verhaltensweisen für sich und andere zu entwickeln".

Die Auftaktveranstaltung der Kampagne wird unterstützt vom Jugendamt Frankfurt, dem Amt für multikulturelle Angelegenheiten und dem Kinderhilfswerk UNICEF, die mit Informationsständen zum Thema Erziehung und Kinderrechte vor Ort sind.

Kontakt für die Medien:
Dr. Susanne Feuerbach, Frankfurter Kinderbüro, Telefon 069-212-39001, Stefan Schäfer, Kinderschutzbund Frankfurt, Telefon 069-970901-11