• kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt
  • kinderbüro Frankfurt

Aktuelles

Herzlich willkommen im Frankfurter Kinderbüro

1. Hessischer Nachhaltigkeitstag

naspa2010Im Rahmen des 1. Hessische Nachhaltigkeitstag. am 23. September 2010 waren Mitarbeiter der Nassauischen Sparkasse ehrenamtlich aktiv bei der Spielplatzumgestaltung in der Friedberger Anlage. Es wurden ein Weg angelegt, die Sandkasteneinfassung geschliffen und lasiert und Zaunfundamente eingebracht. Viele Kinder, Eltern und Großeltern freuen sich darüber!

Ein Zaubergarten vom Lions-Club

blumeDas Frankfurter Kinderbüro hat eine großzügige Spende des Lions Club Frankfurt/Main SkyLine für ein Projekt zugunsten Frankfurter Kinder in schwierigen Lebenssituationen erhalten.

Mit Hilfe dieser Spende und Unterstützung durch den Verein discorso e.V. konnte das Außengelände des Kinderheimes Rödelheim auf wundervolle Art und Weise und unter Mitarbeit der Kinder neu gestaltet werden.
Im Kinderheim Rödelheim leben Kinder, die oft schnell aus einer akuten Krisensituation in der Familie in Obhut genommen werden mussten und zum Teil schwer traumatisiert sind. Diesen Kindern muss neben der fürsorglichen Begleitung als ein kleiner Ersatz für das verlorene Zuhause auch räumlich eine schöne Umgebung geboten werden, die ihrer besonderen Situation angemessen ist.
Diese Geborgenheit finden die Kinder nun in ihrem neu gestalteten ‚Zaubergarten', der am 02. JUni 2009 eingeweiht wurde.

  • lions01
  • lions02
  • lions05
  • lions06
  • lions07
  • lions08

5. Frankfurter Familienmesse

flyermesse10Informationen, Bewegungs- und Spielangebote für Groß und Klein
Zum fünften Mal fand am 12.September 2010 im Palais im Zoo die Frankfurter Familienmesse mit über 3500 Besucher und Besucherinnen statt.

Auf Einladung des „Frankfurter Bündnis für Familien" stellten die Wohlfahrtsverbände, Familienorganisationen, Museen und städtischen Ämter als Partner und Partnerinnen im Frankfurter Bündnis von 12:00 Uhr bis 17:00 Uhr ihre Angebote für Familien vor. Großer Andrang herrschte vor dem Ames-Raum - hier konnten die Kleinen dank optischer Täuschung mal ganz groß werden. Das Mathematikangebot des Bildungsnetzwerks der städtischen Kitas Frankfurt am Main, das „Spezial im Saal", zeigte den spielerischen Umgang mit Quadraten und förderte den lustvollen Umgang mit Zahlen. Traditionelle Unterstützer der kostenlosen Veranstaltung im Palais im Zoo sind die Firma Kofler, die Kommunale Kinder-, Jugend- und Familienhilfe Frankfurt am Main und der Frankfurter Zoo, der den Messegästen eine ermäßigte Familienkarte anbot
Die 6. Frankfurter Familienmesse , die vom Frankfurter Kinderbüro organisiert wird,
findet am 21. August 2011 wieder im Palais im Zoo statt.
Kontakt: Frau Monika Hofmann, Frankfurter Kinderbüro, Koordination Frankfurter Bündnis für Familien, Schleiermacherstr. 7, 60316 Frankfurt, Tel.: 069/212 - 35776

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Aktiv werden für Kinderrechte!

jubologo2010Aktiv werden für Kinderrechte: Aufruf zum JuniorBotschafter-Wettbewerb
Zum zehnten Mal startete mit dem diesjährigen Weltkindertag am 20. September der Wettbewerb um den UNICEF-JuniorBotschafter: Zur Teilnahme aufgerufen sind Kinder und Jugendliche, Schulklassen, Schulen und Kinder- und Jugendgruppen, die sich für die Umsetzung der Kinderrechte engagieren - mit Hilfsaktionen oder in langfristiges Verantwortungsprojekten. Insgesamt haben seit dem Jahr 2002 mehr als 300.000 Kinder und Jugendliche mitgemacht und sich für ihre Rechte und die ihrer Altersgenossen in Deutschland oder armen Ländern stark gemacht.
Mit einem Bericht über die eigene Aktion bewirbt man sich als UNICEF-JuniorBotschafter. Die besten Einsendungen werden jedes Jahr von einer Jury aus acht Kindern und acht Erwachsenen ausgewählt. Die Sieger werden am 10. Juni 2013 in der Frankfurter Paulskirche von prominenten Laudatoren geehrt.

Einsendeschluss ist der 31. März 2013.

Der UNICEF-JuniorBotschafter-Wettbewerb wird von dem Verein Makista (Macht Kinder stark für Demokratie!), dem Kinderkanal von ARD und ZDF (Kika) und der Kinderzeitschrift GEOlino unterstützt.

Anmeldung, Aktionsideen und weitere Informationen unter www.juniorbotschafter.de und neu auch über Facebook: http://www.facebook.com/juniorbotschafter

Ansprechpartnerin für Kinder und Jugendliche: UNICEF, Marianne Müller-Antoine, Telefon 0221/ 93650-278, Email Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

3. Frankfurter Taschenlampenkonzert

plakat_09Das 3. Frankfurter Taschenlampenkonzert zum Weltkindertag war ein großer Erfolg. Die Familien waren begeistert und die Stimmung auf der Weseler Werft am Mainufer wunderschön.
Als sich die ersten Sterne im Fluss spiegelten und die Kinder mit ihren Taschenlampen ihre ganz geheimen Wünsche in den Abendhimmel schickten, war das Gänsehaut-Gefühl perfekt.

Neben der tollen Atmosphäre beeindruckten besonders die selbstgebauten und phantastisch funkelnden Leuchtskulpturen aus städtischen Kitas, deren Teams mit vielen Kindern und Eltern das Konzert besuchten.

Viel Unterstützung leistete wieder der Lions Club Frankfurt/M. SkyLine, der den Gewinn aus dem Catering einer Kindereinrichtung spendete, hr2 domino mit der tollen Eventbühne und die Mainova Frankfurt.

Das 4. Frankfurter Taschenlampenkonzert findet statt am: Freitag, 17. September 2010

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://kinderbuero-ffm.de/images/konzert09

20 Jahre UN-Kinderrechtskonvention

In Frankfurt machen Kinderrechte Schule
Im 20_jahre_logoRahmen eines Festaktes im Kaisersaal des Frankfurter Römers würdigte Bürgermeisterin Jutta Ebeling das 20- jährige Jubiläum der Kinderrechtskonvention, die auf den Tag genau vor zwanzig Jahren am 20.11.1989 von der Vollversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde.

Kinder und ihre Rechte standen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung, zu der sich neben Repräsentanten der Stadt Frankfurt und des Landes Hessen ca. 200 Schülerinnen und Schüler aus Frankfurter Grundschulen eingefunden hatten, um auf ihre Rechte hin zu weisen!
Eindrucksvoll stellte die Klasse 4b der Ludwig-Weber-Schule in einem Szenenspiel für sie wichtige Kinderrechte dar.
Für die musikalische Begleitung sorgten die Musikerinnen und Musiker des Dr. Hoch`s Konservatorium und der Kinderchor Frankfurt mit seiner musikalischen Reise durch die Kontinente; alle großen und kleinen Gäste lauschten begeistert den Klängen!
Im Vorfeld zu dieser Veranstaltung, die vom Frankfurter Kinderbüro und seinem Kooperationspartner, dem Verein „Macht Kinder stark für Demokratie", organisiert und vorbereitet wurde, haben sich Schülerinnen und Schüler aus acht Frankfurter Grundschulen für diesen Tag vorbereitet: In theater- und kulturpädagogischen Projekten vertieften sie ihre Kenntnisse zu den Kinderrechten. Einen ganz besonderen Schwerpunkt bildeten die 20 „Himmelsleitern für Kinderrechte"! Liebevoll gestalteten die Kinder in diesem Kunstprojekt je eine Sprosse zu dem ihrer Meinung nach wichtigsten Kinderrecht!
Die Ergebnisse waren nach dem Festakt in einer Ausstellung zu bewundern. Interessierte können sich die Ausstellung noch vom 24.11. - 09.12..09 in der Stadtbücherei Frankfurt ansehen.
An den Projekten waren folgende Frankfurter Grundschulen Albert-Schweitzer-Schule, Brentanoschule, Heinrich-Kromer-Schule, Henri-Dunant-Schule, Ludwig-Weber-Schule, Merianschule, Uhlandschule, Willemerschule beteiligt.

  • festakt1
  • festakt2
  • festakt3
  • festakt4
  • festakt5
  • festakt6

Das Konzert der Lieblingsbücher

Ein sehr ungewöhnliches Familienkonzert

bild_rumpelstilVon Lieblingsbüchern, Schmökerzeit und Lesefreuden kann die Berliner Band „Rumpelstil" mehr als nur ein Lied singen und kam gleich mit einem ganzen „Konzert der Lieblingsbücher" nach Frankfurt.
Die mehrfach ausgezeichnete Band zauberte mit Leichtigkeit, musikalischer Raffinesse und hintergründigem Witz Lieder für Kinder, Eltern, Großeltern und Lieblingsbücher auf die Bühne.

Erwachsene konnten auf ihre Karte zwei Kinder kostenfrei mit in das Konzert nehmen.
Bedingung für den kostenfreien Einlass war allerdings, dass die Kinder ihr ganz persönliches Lieblingsbuch mitbringen, welches im Verlauf des Konzertes noch eine ganz besondere Rolle spielen sollte...

  • P1010353
  • P1010368
  • P1010387
  • P1010398
  • P1010409
  • P1010414

Einweihung des Spielplatzes Drachenburg

drachenkopfEin Spieltraum im Grünen mitten in der City

Damit erfüllt sich für die Kinder und Eltern der Innenstadt ein Traum von einem naturnahen Spiel- und Begegnungsraum in der Eschenheimer Anlage.

In Zusammenarbeit mit dem Grünflächenamt, dem Kinderbüro und dem Verein Discorso setzten die Kinder und Eltern der Spielplatzinitiative ihre Gestaltungsideen und Spielwünsche für das Spielplatzprojekt am Scheffeleck Schritt für Schritt in die Tat um. Jetzt ist er fertig!spatz
Am Freitag, den 12. März 2010 fand die Einweihung mit allen Einrichtungen statt. Es gab speziellen "Drachentrunk" und verschiedene Spielangebote.

Kinder und Eltern haben aktiv mitgestaltet und verwandelten Stück für Stück den bisherigen Spielplatz in eine abenteuerliche Kletterburglandschaft mit Kleinkinderbereich und einem Kletterburghof für die künftigen Spielplatzfeste.Auch erhielt der Spielplatz einen neuen Namen- Drachenburg. Ein Container mit verschiedenen Spielmaterialien steht allen Einrichtungen zur Verfügung.
Die Kinder würden sich sehr darüber freuen, wenn die neuen Spielgeräte nicht mehr mit Graffiti angesprüht würden!

  • P1010706
  • P1010714
  • P1010732
  • P1010740
  • P1010747
  • P1010750

SPATZ-Aktion auf dem Nußbaumplatz

 

img_4857

Seit dem 24. April 2010 bauen Kinder, Jugendliche und Eltern im Rahmen eines SPATZ-Projektes wieder auf dem Spielplatz auf dem Nußbaumplatz in Bornheim um. Im Vorfeld wurden viele Wünsche gesammelt. Am Samstag, dem 24.04.10, erhielten sie nun tatkräftige Unterstützung durch 15 Mitarbeiter der "Deloitte". Von 9 bis 16 Uhr halfen sie ehrenamtlich mit Graben, Schleifen, Lasieren, ... Am Samstag, den 8.05.2010 wurde die Initiative von der Kinderbeauftragten Frau Riedel und der Fraktion "Die Grünen"unterstützt.
Während der Aktion entsteht noch ein Streetballplatz, ein Kletterfelsen und diverse Sitzgelegenheiten.

Bericht Frankfurter Neue Presse

  • IMG_4842
  • IMG_4843
  • IMG_4846

mehr zur Podiumsdiskussion

Eine ansteigende Zahl von unbegleiteten Minderjährigen flüchten oftmals unter lebensgefährlichen Bedingungen aus ihren Heimatländern, weil ihnen dort Krieg, Terror oder Naturkatastrophen die Lebensgrundlage entzogen haben. Im Jahr 2009 waren es 231 Kinder und Jugendliche die Frankfurt ereichten und im Jahr 2010 waren es bereits 401 Flüchtlinge (Quelle Clearingstelle Frankfurt).Sie leben auch in Frankfurt, oft illegal und unter schlechten Wohnbedingungen, nicht immer besuchen die Kinder eine Schule.

Den Blick auf Flüchtlingskinder zu schärfen ist Anliegen des Kinderbüros. Wie leben sie in Frankfurt, welche Wünsche und Hoffnungen haben Sie? Die Bundesregierung hat im Jahr 2010 ihre vielfach kritisierten ausländerrechtlichen Vorbehalte zurückgenommen und Flüchtlingskinder den deutschen Kindern gleichgestellt: Wie sieht die Realität aus?Dazu diskutieren versierte Fachleute aus unterschiedlichen Praxisfeldern
TeilnehmerInnen:
Dr. Meike Huber, Gesundheitsamt, Stadt Frankfurt
Karin Vossmann, Clearingstelle, Stadt Frankfurt
Anne Schwarz, Staatliches Schulamt, Frankfurt
Dr. Susanne Schlüter-Müller, Ärztin für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Babrak Daqieq, Sozialberater und Dolmetscher, (afgh. „Kulturvermittler“)
Kamran Azizi, junger afghanischer Flüchtling
Albert Riedelsheimer, BAG PRO Asyl und Mitglied Separated Children Deutschland

Moderation: Dr. Ursula Schoen, Beauftragte für Flüchtlingsaufnahme der EKHNDie Podiumsdiskussion am 13.04.11 bildet den Abschluss einer Veranstaltungsreihe, die das Kinderbüro im Rahmen der viel beachteten Ausstellung „Am Rande der Schöpfung – Kinder in Kriegs- und Krisengebieten“ in der Stadtbibliothek inhaltlich begleitet hat.
Einen besonderen Stellenwert wird auch die Präsentation der Ergebnisse von Schülerinnen und Schülern aus der Schreibwerkstatt und den Kreativ-Workshops zu den Kinderrechten erhalten.Die Podiumsdiskussion wird in Gebärdensprache übersetzt.

Wir wurden ausgezeichnet!

guetesiegel_kleinDas Journal Frankfurt hat das Kindebüro in ihrem neuen Sonderheft Frankfurt& Rhein-Main mit Kindern mit einem Gütesiegel ausgezeichnet und empfohlen.
Darüber freuen wir uns sehr.

 

Kinderparlament Höchst

logo_kipaDie delegierten Kinder vom Kinderparlament Höchst habe sich bei dem Treffen auch mit der zukünftigen Nutzung des Bolongaropalastes beschäftigt. Wichtig ist ihnen vor allem, dass es ein Mitmach-Museum wird. Als Themen schlagen sie vor "Höchst, wie es früher war" oder "Chemikum" -analog des Mathematicums in Gießen. Presseartikel zur Kinderbeteiligung

Kinder Top Location 2010/2011

prinz_preis

Das Frankfurter Kinderbüro wurde durch die Prinz-Redaktion ale eine der besten Adressen für Kinder in Frakfurt ausgezeichnet.

Im aktuellen "Prinz Top Guide Kinder" wird das Familien-Info-Café und der Babyclub vorgestellt.